der Wert der Sprüche und Redewendungen

Redensarten und Sprichwörter über reichen und Armen.

- Reich und verflucht zugleich.
- Dem Reichen ist der Arme fremd.
- Auch der Teufel bringt dem Reichen Geld.
- Den Reichen besuchen auch die Teufel mit Kuchen.
- Der Arme schafft, der Reiche rafft.
- Der Rauer baut an, doch fressen tut der reiche Mann.
- Ist bloß einer Herr, fällt es Hunderten s"chwer.
- Das Geld geht zum Pan, das Elend zum armen Mann.

Die Wirte und die Herren in der Sprichwörter und Sprüche

Sprichworter und Redensarten

- Dem Reichen der Erwerb, dem Armen der Verderb.
- Die eine Hälfte der Welt hat Not und Plage, die andre das Geld und frohe Tage.
- Des Armen Klage hört keine Seele, allein rümpft der Reiche die Nase, fragen alle, was ihm fehle.
- Wie Berg und Tal verschieden sind arm und reich hienieden.
- Geld rafft das reiche Pack, und der Teufel näht den Sack.
- Der Reiche denkt stets daran, wie man den Armen quälen kann.
- Fremdes rafft die reiche Brut, um zu vermehren Hab und Gut.

- Erwarte von dem reichen Lümmel weder Brot noch Kümmel.
- Die Nachbarn wissen, was der Reiche nach dem Essen ißt.
- Der Reiche ißt am Mittwoch besser, als der Arme zu Ostern.
- Wie eine Plinse im öl schwimmen.
- Wie in den Schlamm ein Schwein grub er sich in den Wohlstand ein.
- Wie der Reichtum, so der Geiz.
- Reiche Herren geben nie gern.
- Reiche feiern auch am Wochentag, Arme hungern auch zu Ostern.

- Reiche essen, was sie wollen, Arme, was sie finden.
- Der Reiche hat Brot und Kuchen, doch die Kinder greinen und weinen, der Arme hat nichts, doch singen und springen die Kleinen.
- Dem Reichen wächst der Wanst, dem Armen der Höcker.
- Ein Unglück bringt andere mit.
- Ein Unglück folgt dem anderen, eines vergeht, ein Dutzend entsteht.
- Was dünn ist, reißt.
- Er geriet ins Unglück wie ein Huhn in den Borschtsch.
- Not zehrt, Not lehrt.

русский садоводство украинский