Sprüche und Sprichwörter über Gott und Probleme.

Sprüche über Gott und Probleme.

- Er gewöhnte sich an den Mangel wie der Fisch an die Angel.
- Not lehrt Weißbrot mit Speck essen.
- Wer die Not nicht kennt, erkundige sich bei mir nach ihr.
- Kein Dorf ohne Not.
- Für drei Tage kam das Elend in mein Haus und wollte nimmermehr hinaus.
- Sie ging viele Stunden und holte sich Schwären und Wunden.
- Gehst du rasch, holst du das Unglück ein, gehst du langsam, holt das Unglück dich ein, dem Unglück entkommst du nie.
- Dem Armen steht jedes Gewand.

über die Schwierigkeiten und Gott in den Sprüchen und Sprichwörtern.

Sprichworter und Redensarten

- Ein Flicken auf dem anderen und vom Nähen nichts zu sehen.
- Flicken auf Flicken und darauf ein Loch.
- Ist es auch nicht schön, so ist es doch bequem.
- Er hat es weit gebracht: eine Hose und Hemden noch weniger.
- Geht zur Seit', ihr Lumpen, macht Platz den Fetzen.
- Dem Fest zu Ehren einen neuen Flicken aufgesetzt.
- Kürzt den Schoß und flickt die Schulter.
- Mit Wind gefüttert, mit Frost gesäumt.

- Kleider soviel, wieviel sie tragen, Brot nicht mehr als im Magen.
- Hat er auch kein Geld, so ist er doch schön gekleidet: ohne Hut und unbeschuht.
- Hat nicht mal ein Salzfaß.
- Meines Hauses Dach ist der Himmel, die Erde ist die Diele und der Wind umgibt es wie ein Zaun.
- Unser Haus fegt der Wind, die Sonne bäckt das Brot, das Wasser fließt von alleine, und wir kennen keine Not.
- Sind die Stiefel nicht ganz, gibt es weder Arbeit noch Tanz.
- Flieh, Nackter, sonst wirst du beraubt.

- Fremdes Hemd wärmt nicht.
- Wer Geld hat, dem steht auch Gott bei.
- Zum Ackern und Pflügen wird Gottes Hilfe nicht genügen.
- Auch der Dieb fleht zu Gott, daß er ihm stehlen helfe.
- Würde Gott den Hirten erhören, so krepierte über den Sommer die ganze Herde.
- Bau auf Gott, doch hilf dir selber in der Not.
- Nicht alles darf man Gott befehlen, auf eignen Verstand soll man zählen.
- Gott hin, Gott her, sei auch selber etwas wert.

русский садоводство украинский